Praxis für Ärztliche Psychotherapie

Hypnosepsychotherapie/Hypnotherapie ist in Deutschland noch nicht zur Richtlinien-Psychotherapie und noch nicht zur kassenärztlichen Abrechnung und für Beihilfe zugelassen. Dies wird vermutlich erst in einigen Jahren - wenn überhaupt - der Fall sein. In Österreich, der Schweiz und Italien ist sie - soweit uns bekannt - als wissenschaftliches Heilverfahren staatlich anerkannt und eine Kassenleistung.

Möglich sind im Kassen- und Beihilfebereich lediglich wenige kurzdauernde Sitzungen "Hypnose" -  "zum Herbeiführen eines schlafähnlichen Zustandes" z.B. zur Schmerzkontrolle vor medizinischen Eingriffen. Krankheitssymptome und seelische Störungen können in diesem Rahmen nicht bearbeitet werden, da deren Lösungen wesentlich mehr Zeit und Aufwand in Anspruch nehmen.

Wir bieten im Rahmen unseres psychotherapeutischen Praxisschwerpunktes deshalb in der Regel auch nur "Hypnotherapie" oder "Hypnose-Psychotherapie" und keine "Hypnose" an.

Inwieweit eine bestehende private Krankenversicherung die Kosten für Hypnotherapie übernimmt, müssten Sie jeweils selbst klären.


Für die Berechnung von Hypnose-Psychotherapie für Selbstzahler mit einer Sitzungsdauer von 50 Minuten orientieren wir uns an der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). 

Um den bürokratischen Aufwand zu vermindern und damit wir unsere Kräfte ganz Ihrer Behandlung widmen können, sollen die Sitzungen direkt bezahlt werden und Sie erhalten eine Rechnung mit Quittung. Möglich ist auch eine Rechnungserstellung über die Privatärztliche Verrechnungsstelle.

Dieses Verfahren hat den Vorteil, dass Sie und wir von Verwaltungsaufgaben entlastet werden. Unsere ganze Energie gilt damit Ihrer Behandlung und Ihre ganze Energie Ihrer Genesung.

Marion Henze

Marion Henze