Praxis für Ärztliche Psychotherapie

Hypnose ist ein uraltes Verfahren, welches schon seit Jahrtausenden von den Hochkulturen und auch von einfachen Gesellschaften genutzt wird. Durch wissenschaftliche Methoden wurde es den Anforderungen der modernen psychotherapeutischen Behandlung auf selbstorganisatorischer Basis angepasst.

Hypnose beschreibt den natürlichen Prozeß des Menschen, in Trance zu gehen- in einen Zustand erhöhter Konzentration und Aufmerksamkeit nach innen, während äußere Einflüsse in der Wahrnehmung zurücktreten. Meist tritt als "Nebenwirkung" eine angenehme Entspannung mit einer verminderten Schmerzwahrnehmung auf.

Hypnose-Psychotherapie, Hypnopsychotherapie oder Hypnotherapie ist die psychotherapeutische Methode, die diese Hypnose- oder Trance-Phänomene in der Psychotherapie zentral anwendet und und für den Therapieprozeß nutzt.

Wir führen keine Showhypnose durch und verwenden Hypnose ausschließlich in Medizin und Psychotherapie auf wissenschaftlicher Grundlage zu konstruktiven Zielen.

Wir können Ihre natürlichen Selbstheilungskräfte und inneren Ressourcen mit Hypnose-Psychotherapie wecken  und auf vielfältige Weise nutzen. So ist es einmal möglich, mit den Kräften Ihres Unbewussten symptomorientiert an Ihrem konkreten Leiden zu arbeiten- ob dies nun körperlich oder seelisch ausgeprägt ist oder sich in Verhaltensstörungen zeigt.  

Die Methode kann auch bei körperlich bedingten Erkrankungen eingesetzt werden und durch Aktivierung der seelischen Kräfte unterstützend im Gesamtheilungsprozess wirken. Die Behandlungsmethoden der Schulmedizin werden dabei unterstützt und auf keinen Fall ersetzt.

Oft verbergen sich hinter körperlich anmutenden Erkrankungen aber seelisch bedingte Störungen oder hinter den seelischen Symptomen und Verhaltensauffälligkeiten liegen tiefergreifende verursachende Konflikte, seelische Verletzungen (Traumen)  und Überforderungen, die völlig unbewußt sein können.

Solche psychischen Störungen, Konflikte, Verletzungen und Überforderungen werden mit Hilfe Ihres Unbewussten schonend aufgedeckt und zügig gelöst oder bewältigt  - es zeigen sich dabei oft erstaunliche Ergebnisse. Voraussetzung ist aber Ihre bewußte Bereitschaft, sich mit Ihren inneren Themen und Prozessen auseinandersetzen zu wollen.

"Hypnose" ist keine "Narkose" und Hypnotherapie keine passive Angelegenheit mit Sich-Ausliefern an einen anderen. Sie fordert die Bereitschaft, für sich selbst aktiv zu werden und das eigene Leben ggf. auch sinnvoll zu verändern. Statt Kontrollverlust entsteht der Kontakt zu sich selbst mit der Möglichkeit zur besseren Eigenkontrolle.

Hypnopsychotherapie ist die psychotherapeutische Methode, die Probleme löst.

Marion Henze

Marion Henze