Praxis für Ärztliche Psychotherapie

Krebs ist eine schwere, lebensbedrohliche Erkrankung, die in alle Lebensbereiche eines Patienten eingreift. Eine Krebsdiagnose erschüttert den Menschen.

Wenn Sie nun nach dem ersten Schock sich entschlossen haben, leben zu wollen und all Ihre Kräfte dafür einzusetzen, dann kann Hypnotherapie alle seelischen und körperlichen Ressourcen mobilisieren und die Selbstheilungskräfte enorm aktivieren (wissenschaftlich wurde die massive Stimulierung des Immunsystems durch Vervielfachung der weißen Blutkörperchen nach den Übungen beschrieben).

Die Ursachen einer Krebserkrankung sind komplex und in den meisten Fällen noch nicht eindeutig geklärt. So gibt es eine körperliche Veranlagung, mögliche Umwelt- und Ernährungsfaktoren, frühere Virusinfektionen, Risikofaktoren im Verhalten und die seelische Situation, die sich insbesondere über das Immunsystem auswirkt.

Moderne Langzeitstudien nach Grossarth-Maticek und anderen ergaben, daß psychische Einflüsse erheblichen Einfluß auf Ausbruch und Verlauf von Krebserkrankungen nehmen können. Mögliche andere Risikofaktoren werden dadurch in ihrer Wirkung potenziert oder abgeschwächt, selbst Gene können an- oder abgeschaltet werden. Eine sogenannte "Krebspersönlichkeit" ist indes bislang nicht nachgewiesen worden und es ist auch niemand "persönlich schuld" an einer solchen Krankheit.

In der Hypnotherapie werden diese seelischen Einflüsse an Ihrem eigenen Unbewußten entlang aufgegriffen und behandelt. Einerseits gibt es die hochwirksamen Methoden der Immunstimulation (s.o.). Bei regelmäßigem Üben beobachten wir eine deutliche Besserung der Lebensqualität, Zunahme von hoffnungsvollen und lebensbejahenden Gefühlen und weniger selbstschädigende Verhaltensweisen als Reaktion auf die Erkrankung.  Eine Verlängerung der Überlebenszeit bis zum Vierfachen selbst bei chronischen Verlaufsformen und Metastasierung wurde von forschenden Anwendern dieser Methoden beschrieben.

Schulmedizinische Maßnahmen werden optimal unterstützt- z.B. werden Chemo- und Strahlentherapie wesentlich besser vertragen, die Lebensqualität steigt spürbar. 

In einigen Fällen sind fehlgeleitete Lebensentwürfe mit ursächlich für den Ausbruch dieser Erkrankung und Rezidive. Es gibt hier mittlerweile ein umfangreiches Erfahrungsrepertoire, welche Vorstellungen und Muster typisch sind. Da dies meist im Unbewußten abläuft, kann Sie Ihr Bewußtsein i.d.R.  nicht erfassen- die hypnotische Technik kann dies einer Behandlung und Lösung zugänglich machen.

Es sei an dieser Stelle noch einmal darauf hingewiesen, dass Hypnosepsychotherapie die schulmedizinische Behandlung unterstützt, sie auf keinen Fall ersetzt.

Marion Henze

Marion Henze