Praxis für Ärztliche Psychotherapie

Diese Erkrankung ist gekennzeichnet durch Lustlosigkeit, Antriebsarmut oder übersteigerte Erregung und nervöse Unruhe, Unfähigkeit sich zu freuen. Häufig sind auch Konzentrations- und Merkfähigkeit beeinträchtigt. Die Arbeitsfähigkeit leidet. In schweren Fällen erscheint das Leben völlig sinnlos und es treten Vorstellungen auf, sterben zu wollen. Dies kann bis zur Suizidalität führen.

Auslösende Situationen können Verlusterlebnisse, Kränkungen, Schicksalsschläge und Selbstwertstörungen sein, aber auch lebensverändernde Ereignisse wie Hochzeiten, Geburten von Kindern, Eintritt in den Beruf oder den Ruhestand.

In der Depression ist die Fähigkeit zur Trauer blockiert. Wut, Ärger und Enttäuschung werden nach innen gegen die eigene Person gerichtet. Die Störung kann durch tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie gut behandelt werden. Bei Suizidalität muß die Behandlung zum Schutz der Person i.d.R. zunächst stationär erfolgen.

Marion Henze

Marion Henze